Besuch aus China

 

Viel Ungewohntes und Interessantes wartete auf die Gäste. Zunächst einmal der Aufenthalt, das Essen und Übernachten in einer für sie völlig neuen Umgebung. Am nächsten Tag dann die Begrüßung im Atrium der Schule durch unsere Schüler und Lehrer. Unterrichtsstunden wurden besucht: Chemie, Englisch, im Keramikraum wurde gemeinsam modelliert. Nachmittags dann ein Treffen mit dem Oberbürgermeister von Pirna.


Simple Picture Slideshow:
Could not find folder /mnt/web302/b2/23/51661023/htdocs/neu25/images/stories/china2012

Jeden Tag gab es einen neuen Ort zu erkunden: Pirna, die Sächsische Schweiz, Dresden, Berlin ... Die chinesischen Schüler bekamen Rallye-Aufgaben auf Deutsch. Diese mussten ihnen von ihren Begleitern ins Englische übersetzt werden. Man arbeitete immer auch noch abends mit Hilfe des Internets daran, denn zum Abschlussfest würde man gemeinsam bei einer Präsentation auftreten müssen und dann auch noch einen Test bestehen.

Überhaupt – das Abschlussfest. Viele Schüler, Eltern und Lehrer hatten ein opulentes Buffet vorbereitet, um den vielfältigen und exquisiten kulinarischen Erlebnissen der Gäste (so beschrieben sie es selber) noch den Punkt aufs I zu setzen. Bei der Präsentation zeigten die Teams, was sie erforscht und gelernt hatten, und zum Abschied gab es so manche Träne. Schließlich war man sich in dieser Woche sehr nahe gekommen.

Nächstes Jahr feiern wir den ersten runden Geburtstag unseres Schüleraustauschs. Im zehnten(!) Jahr ist wieder eine Delegation aus Pirna mit einem Besuch bei den chinesischen Freunden dran. Die Schüler und Lehrer werden dort wieder viele vertraute Gesichter sehen, und es wird ihnen so nicht schwer fallen, sich auf das Experiment der Reise in eine so ferne Kultur einzulassen.

 

Markus Hesse

Fotos: Gaby Bachmann