KÜP Abschlussstück

 
Gary und Brendan sind beste Freunde - vor allem weil sie die selben Hobbys haben, aber auch weil sie beide Außenseiter sind und über Jahre hinweg von den beliebtesten Schülern ihrer Schule gemobbt werden. Die Footballer stellen für die Lehrer ideale Schüler dar und werden auch dem entsprechend behandelt, während alle anderen ein rotes Tuch zu sein scheinen. Doch die Situation eskaliert und am Abend des Abschlussballs stürmen die beiden Jungen mit Bomben und Pistolen die Schule.
 
Vor der Darbietung war die Aufregung bei den Schauspielern groß, doch alle haben ihre Rollen souverän gemeistert. Einen besonderen Aspekt stellte die Livemusik dar, die dem Stück eine einzigartige Note verliehen hat. Dank des fleißigen Kulissenteams war ein reibungsloser Ablauf gesichert und natürlich haben auch viele Schüler hinter der Bühne zum Gelingen des Stückes beigetragen, sowie die Schauspieler selbst.
 
Insgesamt war KOMA ein voller Erfolg, der allen Beteiligten sowohl während der Entstehungszeit als auch bei den Aufführungen viel Freude bereitet hat und der auch vom Publikum begeistert aufgenommen wurde.
 
Ein herzlicher Dank geht an all die, die Teile ihrer Freizeit geopfert haben, um organisatorische Fragen zu klären und die unterschiedlichen Szenen des entstehenden Stückes zu überarbeiten und zusammenzufügen.
 
Lena Creutz