Schüleraustausch der besonderen Art

 

Nach einer langen Reise wurde die Delegation vom Schulleiter der High School No1 , Mr. Chen Dong, herzlichst in Empfang genommen. Ein gemeinsames Abendessen verschaffte erste interessante Gespräche, bevor es in die Gastfamilien ging. In den folgenden fünf Tagen durften wir ein interessantes und gut geleitetes kulturelles Programm genießen, welches einen Einblick in die chinesische Kultur bot. Besichtigt wurden zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Stadt und des Umlandes sowie auch das berühmte Huang-Shan-Gebirge, welches den Filmregisseur James Cameron zu seinem fliegenden Gebirge im Kultfilm „Avatar“ inspirierte. Der Höhepunkt des Besuches, das Aufeinandertreffen der Bürgermeister beider Städte, zu dem auch unsere Delegation eingeladen war, stellte eine große Ehre für alle dar. Nach dem Aufenthalt in den Gastfamilien in Hefei führte die Reise weiter in die Hauptstadt und Metropole Peking. Leider musste unser Oberbürgermeister Herr Hanke den Rückweg nach Pirna bereits am nächsten Tag antreten. Trotz dessen genoss die Delegation den Aufenthalt in der berühmten Großstadt sehr. Besichtigt wurden zahlreiche berühmte Sehenswürdigkeiten, darunter die Große Chinesische Mauer, die Verbotene Stadt und viele weitere. Auf die Heimreise nahmen wir viele Einblicke in die Kultur, das Leben und das Land und vor allem Erinnerungen an berührende Begegnungen mit den Menschen dort mit.

Ein Schüleraustausch wie dieser ist wirklich etwas ganz Besonderes für alle Beteiligten und enorm wichtig, um den Austausch und die Freundschaft zwischen verschiedenen Kulturen zu erhalten. Deshalb können wir wohl mit Sicherheit sagen, dass diese Schulpartnerschaft noch lange anhalten wird.

Marie Sophie Dvorak, Klassenstufe 11