Qualifikation fürs Landesfinale knapp verpasst

Unser erstes Spiel konnten wir mit 3:0 gegen das Weißeritztalgymnasium auf dem kleineren Kunstrasen recht souverän gewinnen und damit gut ins Turnier starten.

Das zweite Spiel auf dem gut bespielbaren Rasenplatz war dann eine größere Herausforderung. Das körperlich robuste Team aus Radebeul besaß zwar größere Spielanteile, traf jedoch unser Tor nicht. Wir schafften das zweimal und gingen als Sieger vom Platz.

Im dritten Spiel trafen wir auf die Riesaer Mannschaft. Hier hatte unser Team die deutlich größeren Spielanteile, scheiterte aber lange Zeit am starken Torwart des Gegners. Am Ende konnte er jedoch zweimal überwunden werden und wir gewannen auch dieses Spiel.

Mit der optimalen Ausgangsposition von 9 Punkten und 7:0 Toren konnte sich unser Team auf das letzte Spiel gegen das Gymnasium Bürgerwiese einstellen. Nur leider wurde im Vorfeld zu viel darüber nachgedacht, welches Ergebnis zum Turniersieg reichen würde. Denn das Spiel ging am Ende unglücklich mit 2:0 verloren. Auch wenn das erste Gegentor aufgrund von Abseits nicht zählen hätte dürfen und das Spiel dadurch vielleicht anders verlaufen wäre, war es leider selbstkritisch betrachtet insgesamt die schwächste Leistung des Turniertags.

Am Ende hatten drei Teams 9 Punkte und es musste die Tordifferenz und sogar der direkte Vergleich entscheiden. Dadurch rutschten wir auf den dritten Platz hinter dem Gymnasium Bürgerwiese und dem Turniersieger vom Luisenstift Radebeul ab. Schade - die Qualifikation für das Landesfinale in Leipzig war greifbar nah...

Phrasenreiches Fazit: Fußball ist kein Konjunktiv! Am Ende eines Turniers wird abgerechnet! Das Spiel wird eben auch im Kopf entschieden!

Vielen Dank für euren Einsatz: Vincent Wiedemann (8/4), Clemens Eickstädt (8/4), Oskar Eickstädt (8/4), Alwin Fröhlich (8/4), Luca Tinz (7/2), Tim Ehlemann (7/1), Karl Pietsch (6/4), Fred Pietsch (6/4), Jonas Adler (6/4), Julian Hübner (7/2), Patrick Kunath (8/4), Julius Straßberger (8/2), Robert Bender (7/1), Darek Arnold (8/4) und Andreas Wicke (8/4).

S.Blankenhagen

-verantwortlicher Sportlehrer-

DSC_1287
DSC_1288
DSC_1289
DSC_1290
DSC_1291
DSC_1292
DSC_1293
DSC_1294
DSC_1295
DSC_1296
DSC_1297
DSC_1298
DSC_1299
DSC_1300
DSC_1301
DSC_1302
DSC_1303
01/17 
start stop bwd fwd